Myanmar weist Kritik am Vorgehen gegen Rohingya zurück: Myanmar wehrt sich gegen Kritik beim Umgang …

Myanmar wehrt sich gegen Kritik beim Umgang mit den muslimischen Rohingya. Sein Land sei bereit, alle Geflüchteten wieder anzusiedeln, sagte Myanmars Botschafter in Japan. Menschenrechte seien nicht verletzt worden.

Myanmar hat den Vorwurf ethnischer Säuberungen beim Vorgehen gegen die muslimischen Rohingya zurückgewiesen. Sein Land sei bereit, alle Geflüchteten wieder anzusiedeln, sagte Myanmars Botschafter in Japan, Thurain Thant Zin, am Donnerstag. Die Tumulte in der Region Rakhine seien durch Verbrechen und Terror ausgelöst worden, nicht …

Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.