MyBucks S.A.: GBC sieht sehr hohes Kurspotenzial

GBC hat die Coverage der MyBucks S.A. aufgenommen und zum Start das Rating „Kaufen“ vergeben. Die Analysten zeigen sich von der hohen Dynamik des Unternehmens beeindruckt und erwarten für die Zukunft eine Fortsetzung des raschen Wachstums und einen deutlichen Margenanstieg.

Bei der MyBucks S.A. handle es sich nach Darstellung von GBC um ein Fintech-Unternehmen, das durch den Einsatz moderner Technologien den Kunden aus der Sub-Sahara-Region einen Zugang zu Finanzprodukten- und -dienstleistungen ermögliche.

Die Grundlage der Geschäftstätigkeit stelle dabei die selbst entwickelte Technologie dar, mit der innerhalb weniger Minuten eine Kreditentscheidung für die Kunden getroffen werden könne. Der Kundenzugang erfolge dabei über verschiedene Wege, vor allem aber mobil über die Get-Bucks-App, welche gemäß offiziell verfügbaren Angaben zwischen 10.000 und 50.000 Mal installiert worden sei.

In den vergangenen Geschäftsjahren sei es der Gesellschaft gelungen, das Kreditbuch deutlich auszuweiten. Zum letzten Bilanzstichtag (31.12.16) habe sich das Kreditvolumen auf 77,19 Mio. Euro belaufen und damit gegenüber dem Halbjahresstichtag (36,20 Mio. Euro) mehr als verdoppelt. Analog dazu seien die Umsätze in den vergangenen Geschäftsjahren mit einem CAGR von über 130 Prozent angestiegen. Das Ergebnis sei hingegen zuletzt noch von verschiedenen Sondereffekten geprägt gewesen. GBC verweist unter anderem auf Kosten des Börsengangs, die umgesetzten Erweiterungsinvestitionen und das anorganische Wachstum.

Unter Berücksichtigung der Unternehmensstrategie, die eine weitere regionale Expansion, die Steigerung von Marktanteilen, aber vor allem den Ausbau zinsgünstiger Finanzmittel für die Vergabe von Krediten vorsehe, sei nach Aussage der Analysten mit einer Fortsetzung des Wachstumskurses zu rechnen. Bei einer stetigen Steigerung des Finanzierungsvolumens und des Kreditbuches erwartet GBC einen Anstieg der Umsätze auf bis zu 128,70 Mio. Euro (Geschäftsjahr 2018/2019) bei einem gleichzeitigen Anstieg der Umsatzrendite auf einen Wert von 18,6 Prozent (Geschäftsjahr 2018/2019).

Auf dieser Basis haben die GBC-Analysten im Rahmen ihres Residual-Einkommen-Modells einen fairen Wert je MyBucks-Aktie von 27,60 Euro ermittelt. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs in Höhe von 15,50 Euro ergebe sich daraus ein Kurspotenzial in Höhe von über 78 Prozent, weswegen das Researchhaus die Coverage der MyBucks-Aktie mit einem Rating „Kaufen“ startet.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.more-ir.de/d/15315.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.