Neue Basis-Rente der Bayerischen bietet ein Höchstmaß an Flexibilität und Planungssicherheit

München (ots) – Die Versicherungsgruppe die Bayerische erweitert ihr Angebot in der Altersvorsorge und startet die neue Basis-Rente Aktiv. Kernpunkte dabei sind die Sicherheit bei der Ruhestandsplanung, Chancen auf eine hohe Rendite und eine bisher nicht gekannte Flexibilität.

„Unser neues Produkt bietet Selbständigen oder besserverdienenden Angestellten gerade in der jetzigen Nullzinsphase optimale Renditechancen“, sagt Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen, „je nach persönlicher Lebenssituation lassen sich maßgeschneiderte Konzepte mit einzigartigen Vorteilen verbinden.“

Gerade bei der Hinterbliebenenrente bietet die Basisrente der Bayerischen entscheidende Vorzüge: Anders als bei vielen Wettbewerbern wird mit den Rechnungsgrundlagen kalkuliert, die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültig waren. Und bei Tod eines Elternteils in der Ansparphase wird das vorhandene Guthaben in Form einer abgekürzten Leibrente vollständig an die Kinder ausgezahlt.

Bei vielen Rürup-Anbietern berechnet sich die Hinterbliebenenrente lediglich aus den bis dahin einbezahlten Beträgen. Die Bayerische dagegen garantiert stets eine Berechnung aus dem höheren Guthaben – entweder mit den bis dahin einbezahlten Beträgen oder dem Gesamtguthaben inklusive Werteentwicklung.

Krankheit, Arbeitslosigkeit oder berufliche Veränderungen – die Bayerische geht mit ihrem neuen Produkt besonders auf nicht planbare Lebenssituationen ein: Kunden haben das Recht zu pausieren und erhalten auch nach einer Beitragspause den garantierten Rentenfaktor. Zudem können Kunden sich entscheiden, ob sie bis zum maximal geförderten Betrag Zuzahlungen leisten wollen. Dabei werden die ursprünglichen Rechnungsgrundlagen verwendet.

Die neue Basisrente ist eine Fondsrente mit variablen Anlagemöglichkeiten. Kunden verwirklichen mit frei wählbaren Fonds ihre eigenen Vorstellungen beim Investment. Sie können dabei zwischen drei Tarif-Angeboten entscheiden: Chance, Wachstum oder Sicherheit.

Einmal stehen ein hoher Wertezuwachs und die Nutzung überdurchschnittlicher hoher Renditechancen im Vordergrund. Alternativ wählt der Kunde eine Anlage mit dem Schwerpunkt auf langfristigem Wachstum und der Chance auf höhere Rendite. Als dritte Anlageoption steht die Sicherheitsorientierung und langfristige Werteentwicklung im Fokus.

Die Fonds bestehen aus jeweils drei vermögensverwaltenden Fonds Flossbach von Storch und Black Rock, fünf Indexfonds von Dimensional sowie 14 ETF und acht gemanagten Fonds unterschiedlicher strategischer Ausrichtung.

Den Tarif und das Bedingungswerk mitentwickelt hat Joachim Haid. Der anerkannte Riester- und Rürupexperte ließ dabei die Wünsche und Anregungen einfließen, die Vermittler bei einer Umfrage genannt hatten.

Pressekontakt:

Pressestelle der Unternehmensgruppe die Bayerische
Wolfgang Zdral, Thomas-Dehler-Straße 25, 81737 München,
Telefon (089) 6787-8258, Telefax (089) 6787-718258
E-Mail: presse@diebayerische.de, Internet: www.diebayerische.de

Original-Content von: die Bayerische, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.