Nick Clegg ruft zur Konterrevolution auf: Die Verhandlungen in Brüssel stocken, die britische Wirtschaft …

Die Verhandlungen in Brüssel stocken, die britische Wirtschaft leidet. Ex-Vizepremier Nick Clegg will nun den Brexit mit einem ungewöhnlichen Plan stoppen: Die Briten sollen die Tories unterwandern.

Nick Clegg ist einer der besten Rhetoriker in der britischen Politik. Ein „smooth talker“, der seine Gedanken gleichermaßen scharf wie charmant formulieren kann. Sein Talent verwendet der frühere Vizepremier inzwischen darauf, sein Land vor dem, wie er glaubt, sicheren Desaster zu bewahren: dem Brexit. Gemeinsam mit dem früheren Premierminister Tony Blair steht Clegg an der Spitze der „Remainer“, wie die EU-Anhänger im Land genannt werden.

„How to stop Brexit (and make Britain great again)“ heißt das neue Buch, mit dem Clegg seine Landsleute aufrütteln will. Es ist eine Art Gebrauchsanleitung für die Konterrevolution. Der Liberaldemokrat ruft alle EU-Freunde auf, entweder in die konservative Partei von Premierministerin Theresa May oder die Labour-Partei von Oppositionsführer Jeremy Corbyn einzutreten. Die Tories hätten nur 150.000 Mitglieder, rechnet Clegg vor. Wenn jeder hundertste Remain-Wähler einträte, wären die Brexiteers bereits in der Minderheit.

Die „neue Armee der Anti-Brexit-Mitglieder“ soll dann Druck auf die Abgeordneten der beiden großen Parteien ausüben und sicherstellen, dass das Unterhaus im Herbst 2018 den Brexit-Deal ablehnt, den die …

Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.