Pressestimme: ‚Aachener Zeitung‘ zur Karlspreis-Verleihung

AACHEN (dpa-AFX) – „Aachener Zeitung“ zur Karlspreis-Verleihung:

„Menschen, die sich wie er auf diese sehr spezielle, sehr
individuelle, sehr originelle Art einmischen, brauchen wir! Die sind
Auf- und Rückenwind, Anspruch und Widerspruch, sie sind eine Klasse
für sich. Wer auch immer dem altehrwürdigen Direktorium, das vor
einem Jahr noch in den himmlischen Höhen päpstlicher Gnaden
unterwegs war, den Tipp für diesen bodenständigen britischen
Historiker und leidenschaftlichen Europäer gegeben hat: Chapeau! Er
spricht unbequeme Wahrheiten aus, wenn es um Zuwanderung, Euro und
Ungleichheit in der EU geht. Und er formuliert ein Rezept für manche
Worthülsen-Politiker: „Es bringt nichts, einfach immer nur ,mehr
Europa, mehr Europa‘ zu fordern. Die richtige Antwort wird oftmals
sein, dass wir von diesem mehr, von jenem aber weniger
brauchen.“/DP/jha

AXC0008 2017-05-26/05:35

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.