Pressestimme: ‚Frankfurter Rundschau‘ zu Merkel und Europas Schicksal

FRANKFURT (dpa-AFX) – „Frankfurter Rundschau“ zu Merkel und
Europas Schicksal:

„Angela Merkel hat Recht: Die Europäer können sich auf dieses
Amerika nicht mehr uneingeschränkt verlassen. Sie werden nicht
umhinkommen, mehr Verantwortung für sich selbst und die Welt zu
übernehmen. Das bedeutet im Wesentlichen dreierlei: Sie müssen die
liberale, westliche Ordnung gegen innere und äußere Feinde
verteidigen. Sie müssen die Verbindlichkeit internationalen Rechts
und internationaler Verträge sicherstellen, etwa mit Blick auf den
Pariser Welt-Klimavertrag. Vor allem aber müssen sie die Europäische
Union (EU) konsolidieren und sich zugleich mit gemeinsamen
Verteidigungsfähigkeiten ausstatten, die sie unabhängiger von den
USA machen. Merkels Bierzelt-Rede hat in ganz Europa und auch in den
Vereinigten Staaten ein großes Echo ausgelöst. Das war sicherlich
kalkuliert und beabsichtigt. Gleichwohl sollte man nicht vergessen,
dass sie im Rahmen einer Wahlkampfveranstaltung sprach. Das
relativiert die Tragweite ihrer Worte nicht. Aber es stellt sie in
ein anderes Licht.“/ra/DP/jha

AXC0007 2017-05-30/05:35

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.