Pressestimme: ‚Münchner Merkur‘ zu Seehofer/CSU

MÜNCHEN (dpa-AFX) – „Münchner Merkur“ zu Seehofer/CSU:

„Bayern steuert auf den finalen Akt eines großen Dramas zu, für
das Peter Gauweiler die Überschrift schon geschrieben hat: „Horst,
es ist Zeit.“ Und das ist nicht nur das Werk des ungeduldigen
Kronprinzen Markus Söder und seiner Kamarilla. Der wahre Grund ist
Seehofers dramatischer Autoritätsverfall: Seine Glaubwürdigkeit ist
nach dem Hin und Her in der Asylfrage massiv und irreparabel
beschädigt. Dasselbe gilt für seinen Nimbus der strategischen
Überlegenheit: Der in vielen Schlachten erprobte Feldherr hat seine
Partei in eine vernichtende Niederlage geführt. Warum sollten Partei
(und Wähler) ihm noch einmal folgen? Dem kantigen Söder trauen nicht
nur die Aufständischen in der Münchner CSU zu, was Seehofer nur
versprochen hat: die AfD kleinzuhalten.“/yyzz/DP/nas

AXC0004 2017-10-13/05:35

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.