Privathaushalte setzen nach wie vor auf Bargeld und Bankkonten

(Meldung durchgehend umgeschrieben) Zürich (awp/sda) – Das gesamte Vermögen der Schweizer Privathaushalte ist 2016 um 3% auf 3’502 Mrd CHF angestiegen. Damit haben sie sich fast doppelt so stark erhöht wie im Vorjahr. Das Plus fiel jedoch deutlich geringer aus als in den Jahren 2012 bis 2014. Damals hatten stark steigenden …Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.