Prozess um Roboterwagen-Projekt von Uber verschoben: Neue Vorwürfe gegen Uber: Der Fahrdienstvermittler …

Neue Vorwürfe gegen Uber: Der Fahrdienstvermittler soll in Geheimdienstmanier Informationen über Konkurrenten erbeutet haben. Der Prozess um Roboterwagen-Technologie zwischen Waymo und Uber wird deshalb nun verschoben.

Der Prozess um Roboterwagen-Technologie zwischen der Google-Schwesterfirma Waymo und Uber ist nach neuen Vorwürfen gegen den Fahrdienst-Vermittler verschoben worden. Ein früherer Mitarbeiter erklärte, dass Uber versucht habe, in Geheimdienstmanier Informationen über Konkurrenten zu erbeuten und dabei möglichst keine dokumentierten Spuren zu hinterlassen.

Waymo wirft Uber vor, gestohlene Roboterwagen-Technologie eingesetzt zu haben. Der Prozess zu der Klage von Februar …

Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.