Rentenmarkt: Gegenbewegung nach guten Daten zur US-Industrieproduktion

Bonn – Die schwachen US-Daten zur Inflation und zu den Einzelhandelsumsätzen drückten am Freitagnachmittag deutlich auf das Renditeniveau, so die Analysten von Postbank Research.Nach den guten Daten zur US-Industrieproduktion habe dann eine Gegenbewegung eingesetzt. Letztlich habe die Rendite 10-jähriger US-Treasuries aber um 3 Basispunkte auf 2,32% nachgegeben. Im Zuge dieser Bewegung habe sich die entsprechende Bundrendite um 1 Basispunkt auf 0,60% ermäßigt. Die Rendite 2-jähriger Bundesanleihen habe dagegen bei -0,61% verharrt. 5-jährige Bunds hätten mit -0,10% sogar um 1 Basispunkt höher als am Donnerstag rentiert. (17.07.2017/alc/a/a)Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.