„Schiff der Flüchtlingskinder“ in Italien angekommen: So viele Kinder auf einem Rettungsschiff hat man …

So viele Kinder auf einem Rettungsschiff hat man in Italien selten gesehen. Das jüngste war noch nicht mal eine Woche alt. Öffnet sich die Fluchtroute über Libyen wieder?

Ein Rettungsschiff mit ungewöhnlich vielen Flüchtlingskindern an Bord ist in Italien angekommen. Von den mehr als 600 Geretteten seien 40 Prozent Kinder und Jugendliche, teilte die Hilfsorganisation SOS Mediterranee mit. Als erstes wurde ein sechs Tage altes Baby im Hafen von Palermo von Bord geholt, wie das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR am Freitag twitterte. Auf dem Boot waren viele Minderjährige und Familien aus Syrien. Zugleich kritisierte der UN-Hochkommissar für Menschenrechte den Umgang mit Flüchtlingen in Libyen.

Laut SOS Mediterranee berichteten die meisten Migranten von schweren Misshandlungen in Libyen. Frauen erzählten von …

Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.