Silber: Niedrigste Nettolong-Position seit Mitte 2015!

Lieber Leser,

der Silberpreis konnte sich nach dem Flash-Crash in der vorletzten Woche erholen und notiert in dieser Woche weiterhin oberhalb der technisch relevanten Preiszone von 15 US-Dollar je Feinunze. Ob es dabei bleibt, muss abgewartet werden. Rein aus der markttechnischen Perspektive sollte der Preis als nächstes den langfristigen Abwärtstrend überwinden, um neue Zuversicht wecken zu können, siehe Chart unten. Schauen wir auf das Sentiment an der Terminbörse.

Erneuter … (Rami Jagerali)

Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.