Sojabohne: Negative Signale unterhalb von 936,00

Bremen – In den letzten zwei Wochen ist es der Sojabohne nicht gelungen sich oberhalb der 962er-Marke zu etablieren, so die Analysten der Bremer Landesbank.Nachgebende Notierungen hätten den Kontrakt unter die 936 fallen lassen und würden damit weiteres Abwärtspotenzial auf 914 und übergeordnet bis 900 generieren. Solange 962 und 977 nicht zurückerobert werden könnten bleibe das negative Bild erhalten. (29.05.2017/fc/a/m)Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.