S&P 500: Anleger wollen Störgeräusche aus Washington ausblenden (Christian-Hendrik Knappe)

Donald Trump, Fed, Berichtssaison, OPEC oder europäische Wahlen. Auch wenn die Gemengelage für Investoren weltweit ziemlich unübersichtlich daherkommt, feierten sie zuletzt neue Höchststände im S&P 500 . Trotz der guten Stimmung gilt es jedoch auch das Rückschlagspotenzial im Auge zu behalten. Mit dem Sieg des als europafreundlich geltenden Politikers Emmanuel Macron bei den französischen Präsidentschaftswahlen und der Aussicht auf eine Fortsetzung der Kanzlerschaft Angela Merkels in Deutschland scheinen die politischen Risiken für die Aktienmärkte hierzulande weniger geworden zu sein. Selbst die Dauerthemen Brexit und Griechenland scheinen niemandem mehr Angst einzujagen. In den USA sieht es dagegen anders aus. Gerade ist…Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.