Starbucks (Christian W. Röhl)

Noch hat die Starbucks -Aktie kein neues Allzeit-Hoch markiert, doch zum bisherigen Rekord aus dem Oktober 2015 fehlt nicht mehr viel – und dann könnte die nächste Rally starten. So lief es zumindest 2013 und 2015, als einer längeren Korrekturphase dann ein kräftiger Aufwärtsschub folgte. Doch auch Income-Investoren sollten die Kaffeehaus-Kette auf dem Radar haben. Die Rendite ist mit 1,8% zwar nicht allzu hoch. Aber bei zweistelligen Wachstumsraten, die der Konzern auch weiterhin aufs Parkett legen dürfte, wird es nur ein paar Jahre dauern, bis die auf den heutigen Einstandspreis realisierte Rendite in den Bereich um 3-4% vorstößt. Die aus üppigsten Rohmargen resultierende Qualität des Unternehmens hat aber natürlich ihren…Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.