Starkes Auftaktquartal lässt Spielraum für Prognoseanhebung im Jahresverlauf bei m-u-t

Die m-u-t AG hat heute vorläufige Zahlen für das erste Quartal 2017 veröffentlicht. Dabei konnte der Umsatz um 17,1% auf 16,4 Mio. € gesteigert werden, während sich das operative Ergebnis (EBIT) deutlich stärker um 38,1% auf 2,9 Mio. € verbesserte. Hierbei macht sich insbesondere die gute Konjunktur bemerkbar, die sich entsprechend in der äußerst positiven Umsatzdynamik widerspiegelt. Dennoch muss berücksichtigt werden, dass das erste und zweite Quartal bei der m-u-t grundsätzlich die stärkeren Quartale sind und eine Fortsetzung dieser dynamischen Entwicklung nicht antizipiert werden sollte.

Die gute Ergebnisentwicklung wurde hierbei laut Unternehmensangaben durch einen entsprechenden Produktmix sowie ein gutes Dienstleistungsgeschäft begünstigt, aber auch durch eine nun schlankere Kostenstruktur. Aufgrund einer recht kurzen Visibilität hat der Vorstand seine Ergebnisprognose (7,3 Mio. € EBIT) vorerst unverändert gelassen, es ist jedoch davon auszugehen, dass bei einem entsprechend guten zweiten Quartal diese angehoben werden wird.

Erfahren Sie mehr zur m-u-t Aktie im aktuellen Newsletter: Download