Stimmung der US-Verbraucher Ende Mai etwas schlechter als erwartet

WASHINGTON (Dow Jones)–Die Stimmung der US-Verbraucher war im Mai schlechter als erwartet. Der an der Universität Michigan berechnete Index für die Verbraucherstimmung in den USA fiel bei der Umfrage am Monatsende auf 97,1. Von Dow Jones Newswires befragte Ökonomen hatten einen Stand von 97,5 erwartet. Bei der ersten Umfrage Mitte des Monats lag der Wert bei 97,7, Ende des Vormonats bei 97,0 Punkten.

Die US-Verbraucher spielen eine Schlüsselrolle für die US-Wirtschaft, weil rund 70 Prozent des Bruttoinlandsprodukts vom Privatkonsum abhängen. Der Index für die Erwartungen belief sich auf 87,7 (Vormonat: 87,0), der Index für die Einschätzung der aktuellen Lage wurde mit 111,7 (112,7) angegeben.

Die Inflationserwartungen der Konsumenten auf Sicht von zwölf Monaten blieben stabil bei 2,6 Prozent. Auf Sicht von fünf bis zehn Jahren kletterten die Inflationserwartungen von 2,3 auf 2,4 Prozent.

Webseite: http://www.sca.isr.umich.edu/

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/DJN/mgo/cln

(END) Dow Jones Newswires

May 26, 2017 10:10 ET (14:10 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.