Stuttgarter Zeitung: Kommentar zum Evangelischen Kirchentag

Stuttgart (ots) – Die Bilanz des Großevents fällt zwiespältig aus. Auf der Habenseite steht die gute Stimmung, die starke PR für die Kirche sowie die gelungene Organisation des Treffens. (…) Negativ schlägt dagegen die fragwürdige Regie zu Buche: Während die Kanzlerin sich in diesen Vorwahlkampfzeiten im Glanz Barack Obamas sonnen durfte, musste ihr SPD-Konkurrent Martin Schulz mit einem Auftritt unter ferner liefen vorliebnehmen. Noch bedenklicher ist die schwache Resonanz. Die Zahl von 106.000 Dauerteilnehmern ist enttäuschend – gemessen an den Erwartungen. Einerseits scheint den Protestanten im Reformationsjubeljahr die Puste auszugehen. Andererseits geht auch am Kirchentag der Glaubensschwund nicht spurlos vorbei. Er wird sich auf schwere Zeiten einstellen müssen.

OTS: Stuttgarter Zeitung newsroom: http://www.presseportal.de/nr/48503 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_48503.rss2

Pressekontakt: Stuttgarter Zeitung Redaktionelle Koordination Telefon: 0711 / 72052424 E-Mail: spaetdienst@stzn.de http://www.stuttgarter-zeitung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.