Supermicro kündigt Probesysteme auf Grundlage der kommenden Intel® Xeon® Processor Scalable Family an

Auslieferung der nächsten Generation des X11 Supermicro SuperServer® SuperBlade®, der den kommenden Intel Xeon-Prozessor (Codename Skylake) unterstützt, wird für Mitte 2017 erwartet, wobei seit heute Probelösungen verfügbar sind

San Jose, Kalifornien (ots/PRNewswire) – Super Micro Computer, Inc. (NASDAQ: SMCI), ein weltweit führendes Unternehmen in Rechen-, Speicher- und Netzwerktechnologien und Green Computing, hat Pläne angekündigt, seine X11-Produktserie der nächsten Generation, die auf der Intel® Xeon® Processor Scalable Family (Codename Skylake) aufbaut, anzubieten. Die Systeme, deren Auslieferung für Mitte 2017 geplant ist, sollen wichtigen Unternehmen, Cloud- und „Hyperscale“-Rechenzentren sowie wichtigen Vertriebskanal- und Verkaufspartnern weltweit angeboten werden. Supermicro hat diese Systeme am 17. Mai beim SAP Sapphire in einen Preview vorgestellt. Weitere Previews werden auf der Computex, die am 30. Mai beginnt, und auf der International Super Computing 2017 am 19. Juni veranstalten sowie über die seit heute verfügbaren Probelösungen.

Die nächste Generation des X11 SuperServer® und SuperBlade® wird eine vollständige Neuentwicklung des branchenweit breitesten Portfolios an Servern und Speichersystemen sein. Sie soll ab Mitte 2017 erhältlich sein. Die X11-Designs sind speziell dafür optimiert, um die maximale CPU-Leistungshüllkurve, die Speicherleistung, die FPGA-Unterstützung und die Kapazitäten zur CPU-Zusammenschaltung der Intel® Xeon® Processor Scalable Family (Codename Skylake) zu erfüllen. Die X11-Serie ist verfügbar als in 1U/2U-Racks eingebauten Multinode-Twin- und Blade-Formfaktoren und wird eine in der Branche führende Speicher- und I/O-Leistung bieten sowie die Fähigkeit zur Verwaltung von umfangreichen All-Flash- und Hybrid NVMe SSD-Designs, wozu auch die Unterstützung für Intel® Optane SSDs gehören. Sie unterstützt 100G/40G/25G/10G/1G Ethernet, EDR/100G IB und Intel® Omni-Path Architecture und sie unterstützt eine Open-Management-Architektur, wie etwa Redfish und Intel® Rack Scale Design. Mit ihren Titanium-Level-Netzteilen mit 96% Effizienz sind die X11-Server für Rechenzentren sowohl im Hinblick auf die Leistung als auch auf die Energieeffizienz optimiert.

„Unsere Bemühungen sind darauf ausgerichtet, als erster mit den jüngsten Innovationen am Markt zu sein. Wir freuen uns darauf, einen Blick auf unseren X11 Ultra, den TwinPro, den BigTwin, den SuperBlade® und viele weitere Designs gewähren zu können, die auf den Prozessoren der neuen Intel® Xeon® Processor Scalable Family aufbauen mit ihren CPUs, die einen bis zu 3,9-fach größerem virtualisierten Durchsatz bieten können“, sagte Charles Liang, Präsident und CEO von Supermicro. „Ein Beispiel ist unser 2U 4 Node BigTwin, der Unterstützung für mehr DIMMS, für 6 NVMe und Dual-Prozessoren je Knoten liefert, um die maximale Leistung bereitzustellen.“

Der 1U X11 Ultra SuperServer® wird die Intel® Xeon® Processor Scalable Family mit Dual-CPUs, NVMe oder SATA3 oder SAS3 2,5-Zoll-Laufwerken für einen optimalen Speicherzugriff unterstützen. Die Ultra SuperServers werden redundante, digitale Titanium-Level-Netzteile für eine maximale Energieeffizienz und höchste Beweglichkeit für das Geschäft unterstützen. Unterstützt werden zudem 100G/40G/25G/10G/1G Ethernet, EDR/FDR/QDR IB und eine Intel® Omni-Path Architecture-Struktur.

Der 2U X11 BigTwin der 5. Generation wird die bahnbrechende Twin-Architektur von Supermicro verwenden, die für eine extrem verbesserte Leistung pro Watt, pro Dollar und pro Quadratmeter. Der BigTwin ist ein komplettes System für höchste Produktqualität, prompte Bedienung und höchste Leistung und wird unterstützt durch die Supermicro IPMI/SSM-Software und Global Services und ist optimiert für Rechenzentren, Multi-Cloud-Umgebungen, Hochleistungsrechnen (HPC) und Unternehmensumgebungen.

Das neue 8U SuperBlade®-Gehäuse kann bis zu 20 Blade-Server mit 2 Sockeln oder bis zu 10 Blade-Server mit 4 Sockeln unterstützen (bis zu 100 Server je 42U-Rack). Es steht für bis zu 2 TB Speicher zur Verfügung und umfasst 2,5″ Hot-Plug SAS/SATA HDDs/SSDs und NVMe-Laufwerke sowie M.2-Speicheroptionen. Das Gehäuse kann 100G EDR InfiniBand- oder 100G Omni-Path-Schalter, 1G,10G, 25G Ethernet-Schalter und Chassis-Management-Module (CMM) sowie bis zu 8x 2200W Titanium-Level-Netzteile (96%) aufnehmen

Vorführungen

Um ein System zu Vorführungszwecken für Ihr Rechenzentrum zu erhalten, wenden Sie sich bitte an Ihren Vertriebsvertreter von Supermicro.

Über Super Micro Computer, Inc. (NASDAQ: SMCI)

Supermicro® (NASDAQ: SMCI), der führende Wegbereiter im Bereich hochleistungsfähiger und hocheffizienter Servertechnologie, zählt weltweit zu den führenden Anbietern von fortschrittlichen Server Building Block Solutions® für Rechenzentren, Cloud Computing, Unternehmens-IT, Hadoop/Big Data, HPC sowie eingebetteten Systemen. Im Rahmen der „We Keep IT Green®“-Initiative engagiert sich Supermicro für den Umweltschutz und bietet Kunden die energieeffizientesten und umweltfreundlichsten Lösungen am Markt. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.supermicro.com.

Supermicro, SuperServer, SuperBlade, MicroBlade, BigTwin, Building Block Solutions und We Keep IT Green sind Warenzeichen und oder eingetragene Warenzeichen von Super Micro Computer, Inc. Intel, Xeon, Optane, Xeon Phi und Atom sind Warenzeichen und oder eingetragene Warenzeichen der Intel Corporation in den Vereinigten Staaten und in anderen Ländern. Alle anderen Marken, Namen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

SMCI-F

OTS: Super Micro Computer, Inc. newsroom: http://www.presseportal.de/nr/63529 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_63529.rss2

Pressekontakt: Robert Durstenfeld Super Micro Computer, Inc. pr@supermicro.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.