Tajani: „Können nicht weiterhin auf die Hilfe von Uncle Sam zählen“

Nach den jüngsten Äußerungen von US-Präsident Donald Trump hat EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani die Europäer zu größerer Eigenständigkeit aufgerufen: „Wir können nicht weiterhin auf die Hilfe von Uncle Sam zählen, gleichzeitig darf es aber nicht zu einem Bruch kommen“, sagte Tajani den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwoch). Europa müsse mit eigener Strahlkraft glänzen.

Tajani erinnerte daran, dass die EU-Staaten bereits im März zum 60. Jahrestag der Römischen Verträge die Notwendigkeit betont hätten, die gemeinsame europäische Verteidigung zu stärken. In den transatlantischen Beziehungen gebe es Differenzen, etwa bei der Umweltpolitik. Gleichwohl blieben die USA „unsere bevorzugten Verbündeten“, betonte der Parlamentspräsident. „Die Bürger erwarten von uns konkrete Antworten auf Terrorismus, für Frieden und Jobs. Das sollte der Fokus von jedem G7 und G20-Gipfel sein.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.