Über 400 Wehrmachtsandenken in Kasernen entdeckt: Die Affäre um den terrorverdächtigen Soldaten Franco …

Die Affäre um den terrorverdächtigen Soldaten Franco A. hat bei der Bundeswehr eine Durchsuchung der Kasernen ausgelöst. Zunächst war von 41 Devotionalien die Rede – scheinbar wurde aber das Zahnfache gefunden.

Bei der Durchsuchung der Kasernen der Bundeswehr nach Wehrmachtsandenken sind mehr als 400 Devotionalien entdeckt und gemeldet worden. Gefunden worden sei ein „sehr breites Spektrum vom zulässigen wissenschaftlichen Exponat im Rahmen einer gültigen militärhistorischen Sammlung bis zur verbotenen Devotionalie mit Hakenkreuz“, heißt es in einem Schreiben des Verteidigungsministeriums an den Bundestag, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Aufgelistet wurden etwa Helme, Uniformen, …

Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.