Umsatzsteigerung verringert den Verlust: Statt 100 Millionen Euro kann Rocket Internet dank eines deutlich …

Statt 100 Millionen Euro kann Rocket Internet dank eines deutlich gesteigerten Umsatzes seinen Fehlbetrag auf 80 Millionen Euro reduzieren. Vorstandschef Oliver Samwer rechnet mit einem nachhaltigen Wachstum.

Die großen Beteiligungen von Rocket Internet haben ihre Verluste im ersten Quartal eingedämmt. Der Fehlbetrag im operativen Geschäft (Ebitda) ausgewählter Start-Ups – vom Kochbox-Anbieter HelloFresh bis zum Möbelhändler Home24 – schrumpfte um 20 Millionen auf 100 Millionen Euro. …

Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.