Ungarn: Zentralbank gibt weiter Gas

Frankfurt – Aus konjunktureller Sicht ist das erste Halbjahr 2017 in Ungarn positiv ausgefallen: Das Wachstum lag deutlich über dem eher schwachen Vorjahresniveau, auch wenn das zweite Quartal mit 3,5% yoy gegenüber dem ersten Quartal mit 3,8% yoy eine leichte Wachstumsverlangsamung aufwies, so die Analysten der DekaBank.Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.