US-Anleihen: Kurse zu Handelsbeginn gestiegen

NEW YORK (dpa-AFX) – Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am
Montag zu Handelsbeginn gestiegen. Im Gegenzug sanken die Renditen.

Erneut stützten schwache Konjunkturdaten die US-Papiere. Die
Stimmung in der Industrie im US-Bundesstaat New York hat sich im
Juli deutlicher als erwartet verschlechtert. Der Empire-State-Index
fiel um 10,0 Punkte auf 9,8 Punkte. Ökonomen hatten nur einen
Rückgang auf 15,0 Punkte erwartet. Bereits am Freitag hatten
enttäuschend ausgefallene US-Konjunkturdaten die Anleihen gestützt.

Zweijährige Anleihen notierten unverändert bei 99 25/32 Punkten.
Sie rentierten mit 1,352 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um
1/32 Punkte auf 99 15/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,856 Prozent.
Richtungsweisende zehnjährige Papiere legten um 3/32 Punkte auf 100
15/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,319 Prozent. Longbonds mit
einer Laufzeit von dreißig Jahren kletterten um 5/32 Punkte auf 101
24/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,911 Prozent./jsl/tos/stb

AXC0149 2017-07-17/15:22

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.