US-Student stirbt nach Haft in Nordkorea: Ein in Nordkorea zu Zwangsarbeit verurteilter US-Student ist …

Ein in Nordkorea zu Zwangsarbeit verurteilter US-Student ist nach seiner Rückkehr in die USA gestorben. Nordkorea zufolge war er wegen einer Lebensmittelvergiftung ins Koma gefallen. Seine Familie bezweifelt das.

Der US-Student Otto Warmbier, der vor wenigen Tagen aus einer 17 Monate dauernden Haft in Nordkorea zurückgekehrt war, ist tot. Das teilte seine Familie am Montag in einem Statement mit, das mehreren US-Medien vorliegt.

Der 22-Jährige hatte nach Darstellung von Ärzten während seiner Zeit in Nordkorea schwere Schädigungen am Gehirn erlitten …

Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.