Vergessene Welten: ZDFinfo auf Spurensuche in Italien

Mainz (ots) –

– Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder –

Florenz, Venedig und Neapel – drei faszinierende Städte. Mittels innovativer Technologien will der britische Historiker Michael Scott ihre verborgenen Seiten aufdecken. In den ZDFinfo-Dokus „Das unsichtbare Florenz“, „Das unsichtbare Venedig“ und „Das unsichtbare Neapel“ geht er am Montag, 29. Mai 2017, ab 20.15 Uhr, der 2000-jährigen Geschichte der italienischen Metropolen auf den Grund.

In „Das unsichtbare Florenz – Hinter den Fassaden“ (20.15 Uhr) lüftet das Team um Michael Scott das Geheimnis der Kuppel der Kathedrale Santa Maria del Fiore. Außerdem wird gezeigt, wie die Renaissance-Metropole von den mächtigen Medici geformt wurde: Unter der Stadt verbirgt sich ein kompliziertes Netz aus geheimen Gängen und versteckten Kammern. Als architektonische Zeugen von Heimlichtuerei und Intrigen lassen sie erahnen, dass die Familie Medici eine geschickte Selbstinszenierung betrieb.

Anschließend, in „Das unsichtbare Venedig – Hinter den Fassaden“ (21.00 Uhr), taucht Michael Scott in die vergessenen Welten der Lagunenstadt ein. Versteckte Folterkammern und düstere Kerker unmittelbar neben den prunkvollsten Räumen des Dogenpalasts zeugen von den Intrigen und der Gewaltherrschaft der Herrscher.

Ausgangspunkt für Scotts Forschungsreise in Neapel sind verschüttete Theater und die Ruinen von Herculaneum. Mit Hilfe von 3D-Scans wird ab 21. 45 Uhr in „Das unsichtbare Neapel – Geheimnisvolle Unterwelt“ deutlich, wie sehr die vulkanischen Aktivitäten dieser Region das Leben florieren ließen und es zugleich immer bedrohten. Seine Reise führt den Historiker durch alte Steinbrüche, kaiserliche Fluchttunnel und ins Herz eines aktiven Supervulkans.

ZDFinfo wiederholt die Filme am Dienstag, 4. Juli 2017, ab 21.00 Uhr.

http://zdfinfo.de

http://facebook.com/ZDFinfo

Ansprechpartnerin: Anja Scherer, Telefon: 06131 – 70-12154; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/unsichtbar

OTS: ZDFinfo newsroom: http://www.presseportal.de/nr/105413 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_105413.rss2

Pressekontakt: ZDF Presse und Information Telefon: +49-6131-70-12121

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.