Verkehrsminister will Diesel-Fahrverbote vermeiden

Der geschäftsführende Bundesverkehrsminister Christian Schmidt (CSU) hat Bund, Länder und Kommunen zu gemeinsamen Anstrengungen aufgerufen, um die Luftqualität in deutschen Städten rasch zu verbessern. Ziel sei dabei, Fahrverbote zu vermeiden, sagte Schmidt vor dem Diesel-Gipfel am Dienstag den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben).

Von dem Gipfeltreffen erwarte er „ein deutliches Signal und den gemeinsamen Willen von Bund, Ländern und Kommunen, die bevorstehenden Herausforderungen zusammen zu meistern“. Schmidt appellierte auch an die Autoindustrie‚ ihrer Verantwortung gerecht zu werden und ihre Zusagen einzuhalten. Der Minister bekräftigte: „Der Bund steht zu seinen finanziellen Zusagen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.