„Vielleicht ist der Nullzins ein Segen für Anleger“: Der Dax ist auf Rekordkurs, aber die Zahl der Aktionäre …

Der Dax ist auf Rekordkurs, aber die Zahl der Aktionäre bleibt niedrig – trotz Nullzinsen auf dem Sparbuch. Vermögensverwalter Kurt von Storch wagt einen Erklärungsversuch und blickt gar nicht so pessimistisch nach vorn.

Die wirtschaftliche und finanzielle Bildung der Deutschen liegt Vermögensverwalter Kurt von Storch, Mitgründer der Vermögensverwaltung Flossbach von Storch, am Herzen. Mit seinem Partner hat er deshalb auch die Flossbach-von-Storch-Stiftung gegründet. Gemeinsam mit „Handelsblatt macht Schule“ hat diese den Schülerwettbewerb „econo=me“ ins Leben gerufen. Ein Gespräch über die Anlagekultur der Deutschen, ihre Angst vor Aktien und die mangelnde Finanzbildung.

Der Dax hat sich in den vergangenen acht Jahren verdreifacht, die Zahl der Aktionäre in Deutschland bleibt niedrig. Woran liegt das?Die Deutschen fürchten Aktien. Börse bedeutet für sie Kasino, der Aktionär gilt als Spekulant. Die Abneigung ist historisch gewachsen – und deshalb nur sehr schwer zu ändern. Leider. Deswegen geht der Aufschwung an den Aktienmärkten auch an den meisten Anlegern in Deutschland vorbei, während die Inflation ihre niedrig verzinsten Spareinlagen langsam aber sicher entwertet. Die Deutschen werden im internationalen Vergleich ärmer, weil sie Angst haben vor Kursschwankungen.

Warum sind die Deutschen so ängstlich?Ich tue mich als Psychologe etwas schwer. Generell gibt es verschiedene Studien, die belegen, dass temporäre Kursverluste weit mehr schmerzen, als dass mögliche Kursgewinne die Anleger erfreuen. Anlageformen, die im Zeitverlauf deutlicher schwanken, sind da per se suspekt. Die Deutschen sind zudem hochemotional, was das Thema Geld, das eigene Vermögen betrifft.

Dieser wissenschaftliche Befund gilt nicht nur für die Deutschen …Das stimmt. Aber die deutschen Verlustängste haben eine gewisse Historie. Immer dann, wenn in Deutschland so etwas wie eine Aktienkultur hätte entstehen können, ging es schief. Nehmen Sie die Zeit zur Jahrtausendwende, als viele Deutsche erstmals überhaupt Aktien gekauft haben, etwa die der Deutschen Telekom. …

Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.