Von der Leyen berät in Bagdad über weiteres militärisches Engagement: Verteidigungsministerin von der …

Verteidigungsministerin von der Leyen berät in Bagdad über das zukünftige militärische Engagement der Deutschen im Irak. Zur Zeit sind dort rund 150 deutsche Soldaten im Einsatz.

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist am Freitagabend in der irakischen Hauptstadt Bagdad gelandet. Sie will dort mit Vertretern der Regierung, der Koalition gegen die Extremistenmiliz IS und der Nato über das weitere militärische Engagement Deutschlands im Irak beraten. Bisher helfen rund 150 deutsche Soldaten im Norden des Landes bei der Ausbildung der kurdischen Peschmerga. Im Koalitionsvertrag haben sich Union und SPD jedoch darauf verständigt, diesen Einsatz auslaufen zu lassen. Zugleich soll die Anti-IS-Mission verändert und in einen Einsatz zur langfristigen Stabilisierung für den Irak umgebaut werden, wo der IS inzwischen weitgehend besiegt scheint. Bisher absolvieren Tornado-Jets der Bundeswehr im Auftrag der Anti-IS-Koalition von Jordanien aus Aufklärungsflüge über Syrien und dem Irak.

Wie das weitere militärische Engagement im Irak aussehen soll, ist …

Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.