Von Schäumen aus belastetem Stoff geht angeblich keine Gefahr aus: Eine deutliche Dichlorbenzol-Belastung …

Eine deutliche Dichlorbenzol-Belastung in einem BASF-Kunststoff hat in den vergangenen Tagen für Aufregung gesorgt. Es bestehe aber keine Gefahr für die Gesundheit, teilt das Unternehmen mit. Der Stoff verflüchtige sich.

Von den Schaumstoffen, die mit einem belasteten BASF-Kunststoffprodukt hergestellt wurden, geht nach Einschätzung des Unternehmens keine Gesundheitsgefahr aus. Das hätten erste Untersuchungen an verunreinigten Schäumen und weitergehende Berechnungen gezeigt, teilte das Chemieunternehmen am Donnerstag mit. Das Kunststoffprodukt wird unter anderem zur Herstellung von Matratzen und Autositzen verwendet. Der Fachverband Matratzen-Industrie e.V. nahm die Messergebnisse mit großer Erleichterung auf. „Das ist für uns alle eine super-erlösende Nachricht“, sagte Geschäftsführer Ulrich Leifeld.

Der …

Den vollständigen Artikel lesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.